Am Wasser entlang durch Franken

von Redaktion
0 Kommentieren

Träumt ihr schon vom nächsten Radlsommer? Dann schaut euch doch einmal den Fränkischen WasserRadweg an. Erst ein halbes Jahr ist er alt und noch ein echter Geheimtipp. 450 Kilometer ist der Rundkurs durch Franken, der sich immer an Bächen, Flüssen und Seen orientiert. Und so an einigen der schönsten Stellen in der Region vorbeiführt.

Der Rundweg verläuft zwischen den historischen Städten Rothenburg o.d.T. im Westen und Neumarkt i.d.OPf. Im Osten durch das Fränkische Seenland, den Bayerischen Jura, den Naturpark Altmühltal und das Romantische Franken.

Der Fränkische WasserRadweg: Start im Bayerischen Jura

Wenn ihr in Neumarkt i.d.OPf. im Bayerischen Jura startet und durch den Naturpark Altmühltal in Franken weiterfahrt, erreicht ihr über die Stadt Heideck das Fränkische Seenland. Von hier ist es nicht mehr weit bis an den Großen Brombachsee. Vorbei an den belebten Seezentren und Badestränden rollen die Räder auf dem ebenen Weg am Seeufer wie von selbst dahin. Legt hier gern eine Pause auf einer Sonnenterrasse mit Seeblick ein. Oder geht samt Fahrrad an Bord des in Europa einzigartigen Trimarans „MS Brombachsee“.

Seltene Vögel und Romantik

Quirliges Seeleben erwartet euch auch am Kleinen Brombachsee. Nach einem kurzen Abschnitt durch den Wald glitzert bei Gunzenhausen bald schon der Altmühlsee in der Sonne. Fast die Hälfte der Seefläche ist Naturschutzgebiet. Auf dem Rundweg gelangt ihr zur Vogelinsel bei Muhr a.See. Hier könnt ihr  teils seltene Wasser- und Watvögel beobachten.

Über den Dennenloher See geht die Tour durch Franken anschließend weiter nach Wassertrüdingen und – der Wörnitz folgend – ins Romantische Franken. Und dann über die historischen Städte Dinkelsbühl, Feuchtwangen und Rothenburg o.d.T. nach Ansbach.

Franken: Burgen ohne Ende

Im Norden des Fränkischen Seenlands verläuft die neue Route ein Stück weit zusammen mit dem Radweg Burgenstraße: Von der Minnesängerstadt Wolframs-Eschenbach aus folgt sie der Fränkischen Rezat in das Städtchen Windsbach, die Heimat des bekannten Windsbacher Knabenchors. Vorbei am Schloss Dürrenmungenau geht es über Abenberg mit seiner beeindruckenden Burganlage weiter nach Roth mit dem Schloss Ratibor. Über die Burgstadt Hilpoltstein gelangt ihr ans ruhige Ufer des Rothsees. Allersberg ist die letzte Station im Fränkischen Seenland. Von hier ist es nicht mehr weit bis zum Ausgangspunkt.

Franken - Dinkelsbühl

Ein Blick auf das malerisch-romantische Dinkelsbühl

Entspannt unterwegs in Franken mit E-Bikes

Neben mehreren Bahnhöfen an der Strecke sorgen zwei Querverbindungen dafür, dass sich die Tour flexibel gestalten lässt. Von Roth aus gelangt ihr über Georgensgmünd und Spalt ans Nordufer des Großen Brombachsees. Außerdem könnt ihr vom Dennenloher See aus über Bechhofen und Merkendorf direkt nach Wolframs-Eschenbach radeln.

Gemeinsam mit Nachbarregionen hat das Fränkische Seenland das E-Bike-Projekt „Stromtreter“ initiiert. Als „Stromtreter-Region“ bietet die kontrastreiche Urlaubslandschaft E-Bike- und Pedelec-Fahrern eine flächendeckende Versorgung mit Akkuladepunkten, Service- und Vermietstationen. Daneben gibt es zahlreiche Beherbergungsbetriebe, die ihren Gästen ein E-Bike oder Pedelec ausleihen oder vermieten. So werden nicht nur Touren auf dem Fränkischen WasserRadweg, sondern auch Ausflüge auf den weiteren erfahrenswerten Strecken der Region zu einem rundum entspannten Erlebnis.

Infos gibt es unter www.fraenkischer-wasserradweg.de und im eigens dafür erstellten Serviceheft.

Titelbild: © Andreas Breitling / pixabay.com

0 Kommentieren

Weitere interessante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Ich stimme zu Mehr erfahren