Silber in Glasgow: Gudrun Stock

von Redaktion
0 Kommentieren

Der deutsche Vierer der Frauen hat am Freitagabend beim Bahnradsport-Weltcup in Glasgow erneut den zweiten Platz in der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung belegt. Die Mannschaft mit Franziska Brausse (Öschelbronn), Lisa Klein (Erfurt), Lisa Brennauer (Durach) und Gudrun Stock (München) steigerte im Finale im Chris-Hoy-Velodrom den deutschen Rekord um 0,314 Sekunden auf 4:14,522 Minuten. Dann musste sie sich aber wie bei der Europameisterschaft vor drei Wochen gegen Großbritannien (4:12,244) geschlagen geben. Und gewann Silber.

Silber in Minsk

Auch beim Weltcup vor einer Woche in Minsk hatte das Quartett Platz zwei hinter den USA belegt. In den beiden ersten Läufen kam Mieke Kröger für Gudrun Stock zum Einsatz. Der deutsche Männer-Vierer mit Richard Banusch(Vetschau), Max Beyer (Berlin), Justin Wolf (Unna) und Jasper Frahm (Buxtehude) belegte in 3:57,281 Minuten den achten Platz.

Impressionen aus Glasgow

Track World Cup Fotos: © Arne Mill

0 Kommentieren

Weitere interessante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Ich stimme zu Mehr erfahren