Lopifit – das Radl-Laufband

von Redaktion
0 Kommentieren

Eigentlich ist es ja eher ein Roller als ein Radl. Und dann wieder nichts von beidem. Lopifit ist ein Laufband, das Räder bekommen hat, und mit dem ihr das Fitness-Studio verlassen könnt. Nun sagt ihr: Da kann ich doch einfach joggen. Ja, aber nicht mit elektrischer Unterstützung!

Lopifit: wie’s funktioniert

Von der Optik her wie ein Roller gebaut, ist der entscheidende Unterschied, dass das Lopifit in seiner Mitte ein Laufband hat. Auf diesem geht oder joggt man wie im Fitnesstudio vor der Glasscheibe. Das Laufband setzt die Räder in Bewegung. Für mehr Beschleunigung könnt ihr einen E-Motor zuschalten. Oder einfach schneller laufen. Ein Erfahrungsbericht auf München.tv zeigt, dass durchaus Muskeln beansprucht werden, wenn man auf diese Weise einen „strammen Spaziergang“ macht. Das Gerät funktioniert also ganz ohne Pedale, ist aber eben doch kein Laufrad.

Was wie ein Gag aussieht, ist durchdachte Handarbeit aus dem radl-begeisterten Holland. Und kostet daher auch stolze 2.500 Euro. Ein Laden in Deutschland hat das Lauf-Tretband-Roller-Radl im Sortiment: der Tretlaster. Die Filiale Süd befindet sich in Gerolsbach, in der Nähe von Pfaffenhofen an der Ilm.  Ob der Lopifit auch in bergigem Gelände funktioniert, bleibt noch zu beweisen.

Titelbild: © Lopifit

0 Kommentieren

Weitere interessante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Ich stimme zu Mehr erfahren