600 Kilometer an der Donau: der Donau-Radweg

von Redaktion
0 Kommentieren

Vom schwarzen Wald direkt ans schwarze Meer: Das ist nicht der Beginn eines Märchens, sondern die Beschreibung der Donau, die den Schwarzwald mit dem Schwarzen Meer verbindet. Sie führt mitten durch Europa, von der Quelle in Donaueschingen bis zur Mündung in Solina. Bis 70 Kilometer vor der Stadt im Donaudelta, das als UNO-Weltkulturerbe geschützt ist, kann man mit dem Radl fahren. Der eigentliche Donau-Radweg endet in Budapest. Und das ist eine wirklich sehenswerte Stadt.

Donau

Donau: in 12 Etappen durch Deutschland

Auch die 600 Kilometer, die der Donau-Radweg  durch Deutschland führt, lohnen sich für eine ausgedehnte Radl-Tour. In Baden Württemberg geht es von der Quelle bis nach Ulm, ab dort dann in Bayern durchs Schwäbische Donaumoos nach Donauwörth. Von dort gelant ihr über Ingolstadt nach Regensburg in die Oberpfalz. Und hinunter nach Niederbayern, wo die deutsche Strecke in Passau endet.

Eine wunderbare Etappenbeschreibung findet ihr hier bei Velociped-Reisen. Hier könnt ihr auch geführte Radl-Touren buchen. Das hat den Vorteil, dass der Veranstalter die Übernachtungen bereits vorher reserviert werden und das Gepäck von Ort zu Ort transportiert wird. So ist dann auch Platz für ein schickes Abend-Outfit, wenn man am Ende das Passauer Nachtleben mit seinen vielen Kneipen genießen will.

Titelbild: © Gernot Kasch/pixabay.com

0 Kommentieren

Weitere interessante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Ich stimme zu Mehr erfahren