Genuss-Radeln durchs schöne Altmühltal

von Redaktion
1 Kommentieren

Als Kinder habt ihr vielleicht die fast steigungsfreie Strecke im Altmühltal auf ausgedehnten Touren mit euren Eltern erkundet. Auch damals gab es schon waghalsige Kletterer am Burgsteinfelsen, spannende Geschichten über die Burgen auf den Anhöhen, zahlreiche Schafe auf der Wacholderheide und natürliche eine anständige Brotzeit im Biergarten.

Genuss auf ebener Straße

Jetzt könnt ihr die Tour auf dem Altmühltal-Radweg mit Freunden oder zusammen mit dem Nachwuchs genießen. Die 167 Kilometer lange Paradestrecke quer durch den Naturpark Altmühltal wird 2019 stolze 40 Jahre alt. Und ist heute wie damals ideal für entspannte Familienausflüge. Mit seinem ebenen Verlauf fernab des Straßenverkehrs ist der Altmühltal-Radweg ein echter Genuss. Und an der gesamten Strecke könnt Ihr E-Bikes leihen und aufladen.

Start im historischen Rothenburg

Der Radweg startet in Rothenburg ob der Tauber. Hier ist die einzige Steigung hinauf bis zur Quelle der Altmühl bei Hornau. Von da an geht es nur noch bergab. In Gunzenhausen erreicht der Radweg das Gebiet des Naturparks Altmühltal. Der Fluß begleitet euch in die Thermenstadt Treuchtlingen und nach Pappenheim. Einen Besuch der hoch über der Stadt thronenden Burg solltet ihr euch nicht entgehen lassen, um einen Blick in Bergfried, Burgkapelle und Folterkammer zu werfen.

Stolze Felsen und barocke Orte

Dann folgt ihr den malerischen Schleifen der Altmühl vorbei an der beeindruckenden Felsformation „Zwölf Apostel“ bei Solnhofen und dem Burgsteinfelsen bei Dollnstein nach Eichstätt. Die stolze Willibaldsburg und die prächtigen Barockbauten der Altstadt sind ein Vermächtnis der Fürstbischöfe von Eichstätt, die hier jahrhundertelang herrschten. Immer am Fluss entlang geht es vorbei an Wacholderheiden und Felsen. Der Kratzmühlsee bei Kinding lädt zu einer erfrischenden Pause ein.

Bald darauf heißt euch Beilngries willkommen . Auch hier haben die Fürstbischöfe ihre Spuren hinterlassen. Eine  lebendige Gastronomieszene und die Barockbauten schaffen im Städtchen ein südländisch-entspanntes Flair. Bei Dietfurt mündet der Fluß in den Main-Donau-Kanal. An dessen Ufer radelt ihr in die Drei-Burgen-Stadt Riedenburg. Und erreicht schließlich das Ende des Altmühltal-Radwegs. Hier liegt die alte Wittelsbacher-Stadt Kelheim zu Füßen der eindrucksvollen Befreiungshalle.

Für Planungsfaule

Die gesamte Tour ist in vier Tagesetappen zu bewältigen. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte die Touren natürlich kürzer machen. Unterstützung für die Planung bekommt ihr dabei von verschiedenen Reiseanbietern und Tourist-Informationen. Sie haben ausgearbeitete Touren im Angebot und kümmern sich auch um Unterkunft sowie Gepäcktransport. Außerdem kennen die Experten vor Ort noch viele weitere erlebnisreiche Routen, die zum Beispiel auf die Jurahöhen oder in die Seitentäler des Altmühltals führen.

Infos & Service

Ein Tipp für alle, die unterwegs mit einem ortskundigen Guide Landschaft, Kultur und kulinarische Spezialitäten der Region kennenlernen möchten, sind die Thementouren des Anbieters Donaubike. Sie sind fr Einzelpersonen ebenso buchbar wie für Familien oder Gruppen und lassen sich auch individuell gestalten. Fahrräder und E-Bikes zum Ausleihen sind auf Wunsch ebenfalls verfügbar. Mehr Informationen: Informationszentrum Naturpark Altmühltal, Notre Dame 1, 85072 Eichstätt, Telefon 08421/9876-0, info@naturpark-altmuehltal.de, www.altmuehltal-radweg.de

Titelbild: © Naturpark Altmühltal

1 Kommentieren

Weitere interessante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

* Durch die Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

1 Kommentieren

Am Wasser entlang durch Franken - Kondrauer Radl-Blog Dezember 17, 2019 - 6:43 pm

[…] im Westen und Neumarkt i.d.OPf. Im Osten durch das Fränkische Seenland, den Bayerischen Jura, den Naturpark Altmühltal und das Romantische […]

Antworten

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Ich stimme zu Mehr erfahren